Das Kellerabteil, die versteckte Gartenhütte, die dunklen Ecken hinter dem Haus – es gibt Plätze, die können wir nicht im Blick haben. Unbeobachtet müssen wir die „Problemviertel“ aber trotzdem nicht lassen. Überwachungskameras erweitern unseren Radius. Nur welche Videoüberwachung genügt unseren Sicherheitsstandards? Aptex stellt die besten Lösungen vor.

Videoüberwachung per Domekamera

Domekamera

Minimalistische Videoüberwachung

Die grösste Stärke der Domekamera ist ihre Schlichtheit. Die kompakte unauffällige Bauweise, platzsparend an die Decke montiert, stellt keine grossen Ansprüche. Mit beinahe jedem Material und jedem Farbton kommt sie in Einklang. Gekonnt hält sie sich zurück, geht ihren Sicherheitspflichten aber vorbildlich nach. So vermittelt sie ein angenehmes Gefühl von Sicherheit. Sie fühlen sich gut bewacht, aber auch nicht überwacht.

Gerade in öffentlichen Gebäuden wie im Einzelhandel erfreut sich die dezente Videoüberwachung grosser Beliebtheit. Die Kunden wissen das Sicherheitsplus an der Ladendecken zu schätzen, ohne sich davon beim Einkaufen gestört zu fühlen.

Videoüberwachung per Domekamera

Der Panoramablick

Genauso überzeugend wie das minimalistische Design der Domekamera ist ihr Blickwinkel. Mühelos vergrössert sie ihr Sichtfeld von 180 auf 360 Grad. Nicht umsonst dürfen sich Domekameras als Panorama-Kameras oder Ultra-Weitwinkel-Kameras bezeichnen. Mit einem Dreh haben sie alles im Blick.

Der Einbrecherschreck

Einbrecher und Vandale haben bei der Domekamera alles andere als leichtes Spiel. Allein das puristische flache Design macht ihnen die Arbeit schwer. Ohne Hilfsmittel kommen sie kaum an die Videoüberwachung heran – vor allem nicht an hohen Decken. Für zusätzlichen Schutz sorgt die robuste Aufmachung. Die Kamera liegt nicht frei, sondern gut geschützt unter einer Kuppel.

Nicht aber nur ihr stabiles Äusseres schlägt potenzielle Eindringlinge in die Flucht. Auch ihre Undurchschaubarkeit ist so manchem Störenfried nicht ganz geheuer. Wo blickt die Domekamera gerade hin? Im Schutze der Kuppel gibt sie ihren aktuellen Fokus kaum zu erkennen. Man kann nur mutmassen. Vielen Einbrechern ist die Angelegenheit zu heikel. Sie brechen die Mission vorsichtshalber ab.

Videoüberwachung per Bulletkamera

Videoüberwachung per Bulletkamera

Flexible Wachposten

Die Domekamera nimmt ihren Wachposten an der Decke ein. Mehr Flexibilität erlaubt die Bulletkamera. Ob an den Wänden, an Leibungen, am Überhang des Dachs oder unter der Traufe – nahezu überall fühlt sie sich wohl. Am häufigsten kommt die Bulletkamera in Engpassbereichen mit wenig räumlichem Spielraum zum Einsatz. So wacht sie meist über Garagen, Auffahrten, Eingangsbereiche, Treppenhäuser und Flure.

Schnelle Korrektur

Nicht aber nur ihre räumliche Vielfalt spricht für die Bulletkamera. Auch ihre nachträglichen Einstellungsoptionen zeichnen die wendige Videokamera aus. Dank ihres beweglichen Halses ändert sie ihren Blickwinkel auch nach der Montage. Mit nur wenigen Einstellungen gleicht sie Fehlinstallationen und ungenaue Perspektiven nach der Anbringung aus. Diese Wandelbarkeit kommt auch dem Expertenteam von Aptex gelegen. Nach unserer fachmännischen Montage nutzen wir die ausgezeichnete Manövrierfähigkeit für die perfekte Perspektive.

Wasserdichte Videoüberwachung

Ob an der Garage, über der Eingangstür oder an der dunklen Grundstückseinfahrt – häufig ist die Bulletkamera im Outdoor-Einsatz. Wind und Wetter dürfen ihr nichts anhaben. Das ist den Herstellern natürlich bewusst. Nicht umsonst bringen sie ihre Modelle bereits wetterfest auf den Sicherheitsmarkt.

Videoüberwachung mit Privatsphäre

Manchmal braucht nicht gleich das ganze Grundstück ein wachsames Auge, sondern nur ein paar unübersichtliche Winkel. Das freut auch den Nachbarn. Weshalb? Nicht selten überschneiden sich die Grundstücke. Das macht eine eindeutige Überwachungsgrenze schwer umsetzbar. So hat die massgeschneiderte Videoüberwachung schon so manchen Nachbarschaftsstreit verhindert.

Scharfe Sicht

Wem nützt die beste Videoüberwachung, wenn die Aufnahmen nicht scharf genug sind? IP-Kameras im Freien kennen das Problem nur zu gut. Befinden sie sich in einer reflektierenden Umgebung, leidet die ganze Bildqualität. Gerade in der Nähe von Wasserquellen oder spiegelnden Fenstern wirkt das Überwachungsbild schnell „ausgewaschen“. Schlimmstenfalls ist das Videomaterial gänzlich unbrauchbar. Die Einbrecher kommen ungeschoren davon.

Bei Bulletkameras ist dieses Risiko relativ gering. Da sie sich durch ihre Form und Positionierung leicht nach unten neigen, bieten sie mehr Schatten als andere Kameravarianten. Selbst bei Reflektierungen ist das Videomaterial noch gut zu erkennen.

Videoüberwachung per Boxkamera

Videoüberwachung per BoxkameraDer Klassiker

Sie ist ein echter Klassiker unter den Überwachungskameras – die Boxkamera. Ihren Namen hat sie ihrer charakteristischen Form zu verdanken. Rein optisch erinnert sie schliesslich an eine kleine kompakte Box.

Abschreckung, die keiner übersehen kann

Die Boxkamera verzichtet bewusst auf ein unauffälliges und filigranes Design. Sie will sich schliesslich nicht verstecken, sondern ins Auge stechen. Schon von Weitem mahnt sie Einbrecher und Vandale zum Umkehren. Gerade in öffentlichen Einrichtungen mit hohem Sicherheitsbedarf wie Tankstellen, Banken, Boutiquen, Lagerhallen und Produktionswerken zahlt sich die hohe Abschreckungswirkung aus.

Flexibel in der Aufstellung

Nicht nur die verblüffende Abschreckungswirkung der Boxkamera kommt gut beim Kunden an. Auch ihr flexibler Einsatzbereich hat sich bewährt. Ob innen oder aussen, im Flur oder im Wartezimmer, nach oben oder nach unten gerichtet – der Alleskönner passt sich Ihren Sicherheitsbedürfnissen an.

Videoüberwachung per PTZ-Kamera

Videoüberwachung per PTZ-Kamera

Massgeschneiderte Perspektive

Bei der PTZ Kamera, Pan/Tilt/Zoom-Kamera, ist der Name Programm: Schwenken, Neigen und Zoomen kommen in einem Modell zusammen. Horizontale und vertikale Drehungen sind selbstverständlich – genau wie Ein- und Auszoomen. So bekommen Sie genau die Perspektive, die Ihnen am meisten Sicherheit verspricht.

Kleine Kamera für grosse Flächen

Wer grössere Flächen wie Parkplätze, Gärten, Veranden oder Hinterhöfe überblicken will, liegt mit der PTZ-Kamera richtig. Dank ihrer horizontalen und vertikalen Drehungen erfasst sie mühelos grosse Areale. Gerade bei weitläufigen und verwinkelten Grundstücken kann Aptex den Allrounder empfehlen.

Ein Auge fürs Detail

Wenn eine Videoüberwachung Wert auf Details legt, dann ist es die PTZ-Kamera. Möglich macht es der Zoom. Selbst kleinste Details bringt er zum Vorschein. Ob PKW-Kennzeichen, Gesichter oder parkende Autos am Strassenrand – die PTZ-Kamera bietet einen Gesamtüberblick mit Liebe zum Detail.

Speziell bei der Aufklärung von Verbrechen erweist sie sich als grosse Hilfe. Sie entlarvt verdächtige Fahrzeuge und gibt die Gesichter von auffälligen Personen preis.

Kreative Platzwahl

Sie möchten Ihren Garten überwachen. Allerdings bietet er keine brauchbaren Installationsmöglichkeiten für eine Videoüberwachung. Daran muss Ihr Vorhaben aber noch lange nicht scheitern. Die PTZ-Kamera ist nicht räumlich gebunden.

Auch kreative Alternativen wie die Dachterrasse oder der Balkon kommen dem Multitasker recht. Gerne berät Sie Ihr Aptex-Team zu den räumlichen Möglichkeiten.

Minikameras – die versteckte Videoüberwachung

Hikvision Mini Kamera - Pinhole KameraManchmal soll Videoüberwachung auffallen, manchmal aber auch nicht. Bei den Minikameras ist Letzteres der Fall. Sie sind so klein und unauffällig, dass sie problemlos untertauchen.

Besonders dann, wenn Sie einen Dieb oder einen Einbrecher ausspionieren möchten, sollen Sie als erstes Ihre Überwachungskameras gut verstecken. Eine kabellose Überwachungskamera kann sich gut verstellen. Kabellose Überwachungskameras können Sie beliebig an jedem Ort einstellen–auf dem Baum oder im Garten, im Vogelnest und andere Stellen, an denen die versteckte Überwachungskamera leicht zu verstecken ist.

Überwachung, die nicht nach Überwachung aussieht

Wer Haus und Wohnung vor Einbruch und Vandalismus schützen will, gibt seine Videoüberwachung klar zu erkennen. Die Störenfriede sollen sich gar nicht erst an das Eigentum herantrauen. Manchmal aber ist keine Abschreckung erwünscht. Bei der Beobachtung von Kindern, pflegebedürftigen Personen und Haustieren kann es nicht unauffällig genug sein.

Die versteckten Kameras geben einen umfassenden Einblick in Ihren Lebensraum, ohne direkt in Ihre Privatsphäre einzugreifen. Sie fühlen sich frei und ungestört, aber trotzdem sicher.

Wertvolle Unterstützung im Einzelhandel

Rund 112.000 Diebstähle brachte die Schweizer Polizei 2018 zu Protokoll – Grund genug, um sich besser zu schützen. Mit Schutz ist aber nicht nur die Vor-, sondern auch die Nachsorge gemeint. Ist der Dieb zum Zug gekommen, dürfen Sie es nicht dabei belassen. Womöglich schlägt er bald wieder zu.

Versteckte Kameras erleichtern Ihnen die Suche. Ihre Aufnahmen haben schon so manchen Dieb überführt. Nicht umsonst sind sie längst der Sicherheitsliebling im Einzelhandel.

Videoüberwachung per Wärmebildkamera

Wärmebildkameras sehen etwas, das Sie nicht sehen. Was Ihren Augen verborgen bleibt, haben Sie auf Band. Selbst über grössere Distanzen hinweg zeichnen Sie mögliche Gefahren auf.

Das Auge der Nacht

Nachts ist die Zeit der Einbrecher. Im Schutze der Dunkelheit werden sie mutig – Zeit, sich an den Überwachungskameras vorbeizuschmuggeln. Die Wärmebildkamera oder Infrarotkamera lässt das aber nicht zu. Auch nachts ist sie hellwach. Sehen bei völliger Dunkelheit – das ist ihr Konzept.

Die Wärmebildkamera misst allerdings keine Temperatur. Sie misst lediglich die Infrarotstrahlung – eine Strahlung, die von jedem Körper ausgeht. Für das menschliche Auge bleibt sie unsichtbar, für die Wärmebildkamera aber nicht. Sie fängt das Infrarotlicht zuverlässig ein und wandelt es in Bildmaterial um.

Videoüberwachung mit Personenzähler

Ob der Imbiss um die Ecke, der Supermarkt oder der Coiffeur – eine Frage interessiert sie alle: Wie viele Kunden waren da? Nicht aber aus reiner Neugierde. Sie stellen sich die Frage aus Marketingzwecken.

Manuell aber will keiner zählen. Das erledigt der Personenzähler. Die schmale Kamera analysiert zuverlässiger als jeder Mitarbeiter. Und nach getaner Arbeit bringt Sie sie auf den neuesten Stand. Wann waren die wenigsten Kunden im Laden? Wann waren es am meisten?

Die Erkenntnisse sind aber weit mehr als nur ein Nice-to-know. Sie ist ein Must-know. Haben Sie die Besucherzahlen schwarz auf weiss, müssen Sie nur noch Ihr Ladenkonzept darauf abstimmen. Vor allem bei den Öffnungszeiten und Personalkosten machen sich die wertvollen Daten bezahlt.

Zubehör für die Videoüberwachung

Starkes für starken Halt

Eine Videokamera steht natürlich nicht für sich allein. Sie muss nahezu mit Ihrer Umgebung verschmelzen. Und genau dafür sorgen unsere professionellen Halterungen. Von der Deckenhalterung über die Junction-Box bis hin zur vertikalen Masthalterung – für jeden Einsatzbereich, ob innen oder aussen, hat Aptex eine passende Halterung auf Lager. Zusammen mit Ihrer Wunschkamera bringen wir sie in Position.

Monitore, das Herzstück der Videoüberwachung

Die Überwachungskamera ist die halbe Miete, der Monitor die andere halbe Miete. Ohne hochauflösenden Monitor können Sie die Leistung der Kamera nicht eindeutig nachverfolgen. Umso mehr Wert legt Aptex auf professionelle Monitoren von renommierten Herstellern.

Objektive für den richtigen Blickwinkel

Das A und O der Überwachungskamera ist ihr Objektiv. Es entscheidet über den Blickwinkel. Für grössere Blickwinkel bietet sich das Weitwinkelobjektiv an. Wer einzelne Bildbereiche vergrössern will, liegt mit dem Teleobjektiv richtig.

Achtung bei Videoaufzeichnungen mit Infrarotlicht: Das ideale Objektiv ist infrarot korrigiert. Fehlt ihm diese wertvolle Eigenschaft, kann das Bildmaterial verzerrt und unscharf wirken.

Joysticks und Keyboards – das Maximum an Kontrolle

Die Zeiten der komplizierten Steuerung sind vorbei – den hoch entwickelten Joysticks und Keyboards von HIKVISION sei Dank. Mit ihnen im Repertoire passen Sie Ihre Videokamera nicht mehr mühsam per Mausklick an Ihre Bedürfnisse an. Mit wenigen gezielten Handgriffen bringen Sie sie in Form. Hier treffen Funktionalität und Komfort zusammen.

Mikrofone – akustische Unterstützung

Nicht nur das Bild ist bei Videoaufnahmen von Interesse. Auch auf den Ton kommt es an. Eine starke Kombination aus Ton und Bild verspricht die Kamera mit Mikrofon. Zuverlässig fängt sie optische und akustische Reize ein.

Doch Mikrofon ist bei der Videoüberwachung nicht gleich Mikrofon. Nicht jedes Modell garantiert Ihnen eine einwandfreie Tonverarbeitung. Auf der sicheren Seite sind Sie mit Mikrofonen mit Rauschunterdrückung. Sorgsam filtern sie störende Rauschgeräusche aus den Aufnahmen heraus.

Leistungsstarke Stromversorgung

Was nützt die beste Videokamera, wenn ihr im Ernstfall die Energie ausgeht? Mit einem leistungsstarken Netzgerät gehen Sie dem Strom-Fauxpas aus dem Weg. So sieht Ihr Gerät 365 Tage 24 Stunden lang für Sie nach dem Rechten.